Veranstaltungen zu politischen Themen

Quelle: Stephan Philipp
„Gewaltfreier Widerstand steht im Mittelpunkt des Weges zum gerechten Frieden. Gut organisierter und friedlicher Widerstand ist aktiv, hartnäckig und wirksam – ob angesichts von staatlichem Missbrauch und Unterdrückung oder von Geschäftspraktiken, die schutzlose Gemeinschaften und die Schöpfung ausbeuten. In der Erkenntnis, dass die Stärke der Mächtigen vom Gehorsam und der Fügsamkeit der Bürger, der Soldaten und zunehmend auch der Verbraucher abhängt, können gewaltfreie Strategien auch Aktionen des zivilen Ungehorsams und Widerstands einbeziehen.“
aus: "Ein ökumenischer Aufruf zum gerechten Frieden", ÖRK 2011

 Auf dieser Seite finden Sie Veranstaltungen zu politischen Themen, die von der Landeskirche bzw. der Arbeitsstelle Frieden organisiert wurden. Sie finden weitere Veranstaltungen unter Forum Friedensethik.
 

Durch gewaltfreie Aktionen dem Gerechten Frieden Näher kommen (30. Oktober 2016)

 
Quelle: Rolf Pfeffer
Stefan Maaß, Dr. Maria J. Stephan, Dr. Christoph Schneider-Harpprecht
Am 30. Oktober 2016 hielt die Us-amerikanische Politikwissenschaftlerin Dr. Maria Stephan einen Vortrag im Stephanienbad in Karlsruhe. Sie berichtete von ihrer Studie, die sie zusammen mit der Wissenschaftlerin Erica Chenoweth durchgeführt hatte. Sie hatten alle Aufstände zwischen 1900 und 2015 untersucht und kamen zu dem Ergebnis, dass gewaltfreie Aufstände doppelt so erfolgreich sind, wie bewaffnete Aufstände. Voller Energie ging sie in zwei Stunden auf die Fragen aus dem Publikum ein. 
Das folgende Video gibt einen kleinen Einblick in die Veranstaltung:
 
Video zur Veranstaltung mit Maria J. Stephan am 30.10. 2016 In Karlsruhe. Mit einem Interview mit Frau Stephan und Herrn Prof. Dr. Schneider-Harpprecht.
 
Der Vortrag nun als Video:
Vortrag vom 30.9.2016 in Karlsruhe mit deutschen Untertiteln
 
Vortrag vom 30. 9. 2016 in Karlsruhe mit deutschen Untertiteln
 
Vortrag vom 30. 9. 2016, Teil 3
 
PowerPointPräsentation vom Vortrag als PDf-Datei:

 

Es ist ebenfalls geplant, die anschließende Diskussion mit Untertiteln zu veröffentlichen.

 


 

Außenpolitik ist Friedenspolitik (20. November 2015)

 
Quelle: Stefan Maaß
Vortrag mit Diskussion mit Ute Finckh-Krämer, MdB SPD am 20.11.2015 im Evangelischen Oberkirchenrat, Karlsruhe
 
Auf Einladung der Steuerungsgruppe des friedensethischen Beschlusses der Landessynode besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ute Finckh-Krämer am Freitag, den 20. November 2015, den Oberkirchenrat. Die Abgeordnete ist stellvertretende Vorsitzende des „Unterausschuss Abrüstung, Rüstungskontrolle und Nichtverbreitung“ und Mitglied des „Unterausschuss für Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln“. Als Vertreterin einer zivilen Außenpolitik stellte sie Instrumente einer auf zivile Konfliktbearbeitung setzenden Außenpolitik vor, die in der Bundesrepublik Deutschland in den letzten Jahren entwickelt wurden.
Als eine der wenigen Pazifistinnen im Bundestag gibt sie die Hoffnung nicht auf, dass der Satz „Deutsche Außenpolitik ist Friedenspolitik" einmal Wirklichkeit werden könnte.
 
kirchliche Gruppen im Gespräch mit der Politik

"Unterwegs für das Leben"

"Unterwegs für das Leben" ist eine Bewegung, getragen von Frauen aus unterschiedlichen Kirchen und Konfessionen, die über konfessionelle und parteipolitische Grenzen hinweg für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung eintreten.

Veranstaltungen

Neue Trainer*innenschulung im Mai 2019
Quelle: Zentrum für Kommunikation EOK
Vom 17. bis 19. Mai 2019 findet eine Schulung zum/r
Trainer*in für Friedensstifter*innen
im Bildungshaus St. Barabara in Rastatt statt.
nähere Informationen unter:
Stefan[dot]Maass[at]ekiba[dot]de

Aktuelles

Termine