Pfingsten

Fest des Heiligen Geistes und „Geburtstag“ der Kirche

Quelle: Pfarrer Jörg Bachmann
Kirchenfenster Fraureuth
Das dritte Hauptfest des Kirchenjahres

Pfingsten wird als das "Fest des Heiligen Geistes" bezeichnet und ist nach Weihnachten und Ostern das dritte Hauptfest des Kirchenjahres. 
Der Name geht auf das griechische Wort "pentekoste" (fünfzig) zurück, weil das Pfingstfest seit etwa Ende des vierten Jahrhunderts fünfzig Tage nach Ostern gefeiert wird. Mit dem Pfingstfest endet die österliche Festzeit.

In Erinnerung an die in der Apostelgeschichte geschilderte Ausgießung des Heiligen Geistes, die zur Gründung der ersten christlichen Gemeinde führte  (Apg 2,1-1-3), wird Pfingsten auch als „Geburtstag“ der Kirche und Beginn der weltweiten Mission verstanden.

Eine neue Gemeinschaft der Jünger

Die biblischen Berichte schildern nach Jesu Tod am Kreuz, der Auferstehung Christi und Himmelfahrt eine neue Gemeinschaft der Jünger: "Sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an, zu predigen in anderen Sprachen", heißt es in der Apostelgeschichte (Apg 2,4). Auf die Pfingsterzählung des Neuen Testaments dürfte auch die Redewendung "Feuer und Flamme sein" für "begeistert sein" zurückgehen: Bei dem Treffen der Jünger "sah man etwas wie Feuer, das sich zerteilte, und auf jeden von ihnen ließ sich eine Flammenzunge nieder", heißt es dort.

Die Ausgießung des Heiligen Geistes wurde früher in einigen Gottesdiensten an Pfingsten durch das Herablassen einer hölzernen Taube von der Decke in der Kirche dargestellt.

 

Lesen Sie dazu auch:

 
Happy Birthday Pfingsten!

Ein Multi-Kultifest in Jerusalem zu biblischen Zeiten. Araber, Römer, Juden, Afrikaner sprechen und predigen durcheinander - Chaos! Dann plötzlich ein Rauschen in der Luft, und die Sprachverständigung setzte ein. Das war die Geburtstunde der Kirchen. - Was die Bibel dann beschreibt, ist heute schwer zu verstehen. Das merken 2000 Jahre später der 18-jährige Raffael und sein Freund Christoph. Hören Sie hier einen Radiobeitrag zu Pfingsten.

Vorschläge zur Gottesdienstgestaltung im Kirchenjahr

Predigtanregungen, Gebete, Buchvorschläge etc. finden Sie auf der Internetseite www.daskirchenjahr.de

Das Kirchenjahr und die alten Kirchenbücher

Hilfe und Erklärungen für die Suche in alten Kirchenbüchern und der dortigen Zählung der Kirchenjahresdaten bietet die Seite: http://wiki-de.genealogy.net/Kirchenjahr