Haushalts-Konsolidierung

Quelle: EKiBa

Die Entwicklung unseres Kirchensteueraufkommens wird in den nächsten Jahren von der demographischen Entwicklung geprägt werden. Danach werden sich die Kirchensteuereinnahmen aufgrund dieser absehbaren demographischen Entwicklung in den nächsten 20 Jahren spürbar nach unten entwickeln. Auch die Kaufkraft unserer Kirchensteuereinnahmen sinkt deutlich und kontinuierlich!

Haushaltskonsolidierung ist die Reaktion auf einen in vielen Fällen nicht mehr darstellbaren Haushaltsausgleich.

Unter dem Begriff Haushaltskonsolidierung werden allgemein alle Maßnahmen zum Abbau von Defiziten, zum Ausgleich des Haushalts und zur langfristigen Sicherung eines finanziellen Handlungsspielraumes verstanden. Dabei ist es jedoch nicht damit getan, nach dem Rasenmäherprinzip die Ausgaben zu kürzen oder die Zahl der Gebäude einfach zu verringern.

Haushaltskonsolidierung im heutigen Sinn ist nicht in erster Linie ein Instrument zur Bewältigung aktueller Krisen, sondern Haushaltskonsolidierung ist ein strategischer Ansatz für die nachhaltige kirchliche Haushaltswirtschaft und Gemeindeentwicklung.

Methoden und Instrumente der Haushaltskonsolidierung wurden in den vergangenen Jahren entwickelt, um die schwierigen Konsolidierungsprozesse zügig und mit Erfolg zu bewältigen.

Wir begleiten nach Möglichkeit die Konsolidierungsprozesse auch vor Ort durch Teilnahme an Strukturausschusssitzungen, Veranstaltung von Workshops und anderen begleitenden Maßnahmen, je nach Bedarf. Es handelt sich um keine leichte Aufgabe, aber eine zunehmende Zahl von Kirchengemeinden konnten erste Erfolge erzielen und ihren Haushaltsausgleich nachhaltig sichern.

Das Thema Haushaltskonsolidierung ist ein "Dauerbrenner" und aktueller als je zuvor.

Andreas Maier

Quelle: Andreas Maier
Abteilungsleiter Gemeindevermögen/Baufinanzen

Telefon: (0721) 9175 802; Fax: (0721) 9175 25 802
E-mail: andreas[dot]maier[at]ekiba[dot]de
Evang. Oberkirchenrat (Blumenstr. 1-7, 76133 Karlsruhe), Zimmer A 3.05

Zur Person: 
Jahrgang 1965, von 1984-1992 Studium der ev. Theologie, 1992-1993 Lehrvikariat in Keltern-Dietlingen, danach Pfarrvikar in Eppingen und in St. Blasien, Gemeindepfarrer in St. Blasien von 1995-2000, danach Gemeindepfarrer in Brühl (2000-2013). Seit 2006 als Gemeindeberater und seit 2008 als Moderator beim Kirchenkompassprozessen auf landeskirchlicher Ebene tätig, seit September 2013 Leiter der Abteilung Gemeindevermögen und Baufinanzen.

Jens Köppen

Quelle: ekiba / Jens Köppen
Haushaltskonsolidierung
Telefon: (0721) 9175 949; Fax: (0721) 9175 25 949
E-Mail: jens[dot]koeppen[at]ekiba[dot]de
Evang. Oberkirchenrat (Blumenstr. 1-7, 76133 Karlsruhe),
Zimmer A 3.13
 

Zur Person:
Jahrgang 1972; von 1993-1996 BWL-Studium, danach 20 Jahre Schadenregulierer bei verschiedenen Versicherungen. Seit Juni 2016 im EOK für das Haushaltssicherungskonzept zuständig.

 
EKiBa-Spendenportal
Was Sie uns anvertrauen

Wissenswertes rund um Geld & Spenden finden Sie in dieser Broschüre:
 
Quelle: ekiba