Berufliches Gymnasium

Auch das berufliche Schulwesen bietet die Möglichkeit, die Allgemeine Hochschulreife zu erreichen. So wird in Baden-Württemberg fast jedes dritte Abitur (30 %) an einem Beruflichen Gymnasium erworben.

Berufliche Gymnasien gibt es in zwei Formen:

Die dreijährige Aufbauform entspricht der Kursstufe der allgemein bildenden Gymnasien. Es gibt sie in agrarwissenschaftlicher, biotechnologischer, ernährungswissenschaftlicher, sozial- und gesundheitswissenschaftlicher, technischer und wirtschaftswissenschaftlicher Richtung (z.T. in verschiedene Profile differenziert).

Die sechsjährige Aufbauform kann bereits nach erfolgreichem Abschluss der 7. Klasse besucht werden, wenn bestimmte Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind. Hier gibt es die Schwerpunkte Wirtschaft, Technik sowie Ernährung, Soziales und Gesundheit.

Weitere Informationen: Das Berufliche Gymnasium auf Kultusportal-BW

Für Religionslehrerinnen und Religionslehrer an Beruflichen Gymnasien bieten die folgenden Seiten Informationen zu den Abiturprüfungen und Hinweise auf Fortbildungen.

 

Wettbewerbe

Wie Schülerinnen und Schüler der Kursstufe des allgemein bildenden Gymnasiums sind auch Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Gymnasien eingeladen, sich an dem Wettbewerb „Christentum und Kultur“ zu beteiligen.

Speziell für Schülerinnen und Schüler am Beruflichen Gymnasium hat die Evangelische Landeskirche in Baden zudem den Theodor-Lohmann-Preis (nach dem evangelischen Sozialreformer Theodor-Lohmann benannt) ausgeschrieben.

 

 
Kontakt
Quelle: ZfK - Pfeffer

Studienleiter
Dr. Harald Becker
Berufliche Schulen und Berufliches Gymnasium
Tel.: 0721/9175-426
Fax: 0721/9175-25426
 
Sekretariat:
Tel.: 0721/9175-420
Fax: 0721/9175-25420

Weitere Fortbildungen RPI/PTZ

Hier finden Sie die Fortbildungen von PTZ und RPI