Aufbau des Studiums

1. Grundstudium
Das Grundstudium dauert 4 Semester. Pro nachzuholende Sprache (Hebraicum, Graecum, Latinum) kommt ein weiteres Semester hinzu, insgesamt werden jedoch höchstens 2 zusätzliche Semester anerkannt.

Im Verlauf des Grundstudiums besucht man ein Propädeutikum (Einführungsveranstaltung) und Basismodule in den Fächern Altes Testament (AT), Neues Testament (NT), Kirchengeschichte (KG), Systematische Theologie (ST), Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie/Missionswissenschaft (RW), Praktische Theologie (PT) sowie ein interdisziplinäres und ein Wahlmodul. In zwei Modulen wird eine Proseminararbeit geschrieben, davon eine in einem exegetischem Fach (AT oder NT) und eine weitere Hausarbeit in einem nicht-exegetischen Fach.

Während des Grundstudiums sind die drei Sprachabschlüsse Hebraicum, Graecum und Latinum nachzuholen, sofern diese nicht bereits während der Schulzeit oder an anderer Stelle erworben wurden. Die Theologischen Fakultäten bieten zu diesem Zweck regelmäßig Vorbereitungskurse oder Ferienkurse an.

2. Zwischenprüfung
Das Grundstudium wird mit der Zwischenprüfung abgeschlossen, die an der Universität abgelegt wird.

3. Hauptstudium
Das Hauptstudium umfasst 4 Semester und Aufbaumodule in den Fächern Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie, Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie/Missionswissenschaft und Praktische Theologie. Außerdem gibt es ein Modul Philosophie, das mit dem „Philosophicum“ abgeschlossen wird. Dazu kommen noch das interdisziplinäre Modul II und das Wahlmodul II. Im gesamten Studienverlauf muss in jedem der fünf Fächer AT, NT, KG, ST, RW mindestens eine Pro- oder Hauptseminararbeit geschrieben werden.

4. Integrations- und Examensphase
Den Abschluss des Theologiestudiums bildet die Integrations- und Examensphase, in der nach der jeweils gültigen Prüfungsordnung die Examensarbeiten (Wissenschaftliche Abschlussarbeit; Praktisch-Theologische Ausarbeitung) und die Klausuren zumeist an den Fakultäten geschrieben und die mündlichen Prüfungen bei der Landeskirche abgelegt werden.

Fächer der mündlichen Prüfung sind in der Badischen Landeskirche:
1) Altes Testament
2) Neues Testament
3) Historische Theologie (Kirchen- und Dogmengeschichte; Konfessionskunde)
4) Systematische Theologie (Dogmatik und Ethik)
5) Religionswissenschaft und Missionswissenschaft
6) Praktische Theologie.

 
Broschüre "Theologie studieren"

Quelle: ekiba
Liebe Schülerinnen und Schüler,
mit diesem Heft möchten wir Ihr Interesse für das Theologiestudium wecken und Ihnen die Vielfalt des Pfarrdienstes zeigen. Sie werden dabei entdecken, dass Sie in dem Pfarrberuf viele Gaben und Fähigkeiten entfalten können. Wir hoffen, dass wir damit dazu beitragen, dass Sie eine gute Entscheidung für Ihren Lebensweg treffen.