Aktuelles

DER AUSGESTRECKTE ARM DER KIRCHE IN DIE ARBEITSWELT

60 JAHRE EVANGELISCHE ARBEITNEHMERSCHAFT IN BADEN (EAN)
Quelle: Uli Bomke
Quelle: Uli Bomke

Gemeinsam mit Partnern aus Gewerkschaften, Handwerk und Unternehmen hat die Evangelische Arbeitnehmerschaft Baden am 27. November ihr 60-jähriges Jubiläum gefeiert. Die ean wurde 1958 in Karlsruhe gegründet. Ihre Wurzeln reichen jedoch zurück bis in die Kaiserzeit, in der sich Evangelische Arbeiterbildungsvereine für die Bildung und Förderung von Arbeitern einsetzten.

Die Bildungsarbeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Kirche steht auch heute noch im Zentrum der Arbeit. Gemeinsam mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt Baden (KDA) bietet die ean Tagungen und Seminare, Freizeiten und Studienreisen zu Themen der Arbeitswelt an. In zehn Regionalgruppen, den sogenannten „Ortskernen“, und über ihre Fachangebote erreicht die ean jährlich um die 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

 

Angebote für Kirchengemeinden und -bezirke 2018/2019

Wirtschafts- und Sozialpfarramt Freiburg

Im Herbst/Winterhalbjahr 2018 und Frühjahr 2019 bietet das Wirtschafts- und Sozialpfarramt Freiburg in seiner Region für Kirchengemeinden und -bezirke zugeschnittene  Angebote an. Lesen Sie mehr im angehängten Dokument.



SONNTAG ein Geschenk des Himmels

Argumentationshilfe zum Stichwort Sonntagsschutz
Quelle: magascreen

Der Schutz des Sonntags vor ökonomischer Vereinnahmung ist eine Kernaufgabe der christlichen Kirche. Nicht nur aufgrund des biblischen Feiertagsgebots, sondern auch aus Fürsorge für die Menschen. „Ohne Sonntag gibt‘s nur noch Werktage“, so lautete schon vor Jahren das Motto gegen die zunehmende Kommerzialisierung des ersten Wochentags. Um in der neu aufkommenden, öffentlichen Debatte mitreden zu können, hat der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) eine Argumentationshilfe zum Stichwort Sonntagsschutz vorgelegt. Darin werden die geltende Rechtslage, aber auch die gängigen Argumente für und wider eine Flexibilisierung für verkaufsoffene Sonntage dargelegt. Auf diese Weise will der KDA zu einer Versachlichung der Diskussion, gerade auf der lokalen Ebene, beitragen. 

Ansprechpartner ist Wirtschafts- und Sozialpfarrer Thomas Löffler (Tel: 0621-28000170; Mail: kda[dot]mannheim[at]ekiba[dot]de)